Bockwindmuehle_Wanzer_1

Bockwindmühle Wanzer Seit 1611 ist in Wanzer in der Nähe des Alands ein Mühlenstandort bekannt. Die Mühle befand sich am Ortsausgang in Richtung Pollitz und war eine der letzten Bockwindmühlen in der Altmark. Allerdings stand sie schon seit langem ungenutzt und drohte zu verfallen. Am 30.09.2011 haben deshalb Bürger der Orte Wanzer, Pollitz, Aulosen und der weiteren Umgebung den Mühlenverin- und Heimatverein Garbe gegründet. Die Mühle steht seither im Eigentum des Vereins. So wurde sie 2002 abgetragen und ab 2003 auf einen neuen Platz, dem alten Mühlenberg am Nordausgang des Dorfes in unmittelbarer Nähe des Alanddeiches aufgebaut. Zum 200. Jahrestag der Mühlen im Jahr 2005 war der Neuaufbau fertiggestellt und so stand sie dort mit Rutenwelle und Mühlensteinen. Zwei Jahre später erhilet die Mühle durch EU-Mittel (Leader+) ihre Flügel, einen Großteil der restlichen Innenausrüstung sowie den Großteil der Außenanlage. Am Mühlentag 2007 wurde die Mühle mit einer großen Feier in Betrieb genommen.