Rathaus_Seehausen_1

Rathaus Hansestadt Seehausen Große Brüderstraße 1 39615 Hansestadt Seehausen (Altmark) neugotischer Baustil ursprünglich mit schlankem Dachreiter Backsteinbau daneben im Mittelalter Gerichtslaube, die mit einem Schwibbogen verbunden war Das heutige Rathaus der Stadt Seehausen ist an der Stelle entstanden, an der das erste Rathaus der Stadt gestanden hat. Das zweite Rathaus wurde 1828 abgerissen und auf seinen Fundamenten errichtete man das Gerichtsgefängnis. Im gleichen Jahr zog die Stadtverwaltung in das Grundstück des Brauers Gladigau in die Mühlenstrasse. Da das Haus aber kein repräsentativer Bau war, beschlossen die Stadtväter ein neues Rathaus zu errichten. Der Grundstein für das heutige Rathaus wurde 1882 gelegt und 1883 wurde es bezogen. Zur Einweihung des heutigen Rathauses wünschte Bürgermeister Buch "Heil und Segen" und der Stadtverordnetenvorsteher antwortete mit den Worten: "Gott segne Seehausen". Heute ist das Rathaus auch Sitz der Verbandsgemeinde Seehausen (Altmark).