OT_Wahrenberg_1

Wahrenberg Wahrenberg ist ein typisches Haufendorf. Ein Dorf zwischen Elbe und Aland gelegen. Die Häuser und Höfe wurden zum Teil auf künstlich angelegten Warften (Erhöhungen) gebaut, um der drohenden Gefahr des Hochwassers zu begegnen. Man musste sich vor den Wasserfluten 'wahren' und 'bergen', daher der Name Wahrenberg. Erste urkundliche Erwähnung im 15. Jahrhundert und unumstritten eine der ältesten Siedlungen in der Altmark. Die breit gefächerte Natur mit ihrer Pflanzen- und Tierwelt ist ein beliebtes Jagd- und Angelrevier. Wahrenberg ist ein besonderes storchenreiches Dorf. Insgesamt befinden sich hier 19 Storchenhorste, die in der Vergangenheit gute Bruterfolge zu verzeichnen hatten. Der Natur- und Wanderfreund kommt hier voll auf seine Kosten.